Nitecore P16 Test

Von | 9. März 2014
Unser Testergebnis:

Verarbeitung
Zubehör
Funktionen
Preis/Leistung
Durchschnitt:

Nitecore P16 LED Taschenlampe

Nitecore P16

Die Nitecore P16 ist eines der Leichtgewichte unter den Hochleistungsmodellen. Mit einem Gewicht von gerade einmal 136g und einer geringen Länge von 15,1 cm liegt sie angenehm in der Hand – unter der Haube ist aber einiges geboten. Leistung (960 Lumen), Leuchtdauer (bis zu 520 Stunden) und Reichweite (285m) sind beeindruckend.

Als Zubehör sind im Lieferumfang zwei CR123A Batterien , jeweils ein Ersatz für Dichtring und eine Gummiendkappe, ein titanbeschichteter Clip und ein Tactical Ring enthalten. Nachschub für die Batterien ist für unter 2€ überall erhältlich, alternativ können aber auch Akkus (18650, 16340) eingesetzt werden.

 –> Preise, Bewertungen und Kundenrezensionen zur Nitecore P16 auf Amazon.de

 

Funktionen

nitecore p16

Die Leuchtkraft der Nitecore P16 kann in vier Stufen geregelt werden:

  • Lower (1 Lumen Leistung, 520 Stunden Leuchtdauer)
  • Low (65 Lumen)
  • Mid (230 Lumen)
  • High (960 Lumen, 105 Minuten)

1 Lumen Leistung auf der niedrigsten Stufe klingt nun nicht nach sonderlich viel Power, reicht aber locker zum Lesen oder Anleuchten von Schlüssellöchern aus. Die höchste Stufe mit 960 Lumen ist extrem hell und selbst Profis dürften ins Staunen geraten.

Zusätzlich zu den Helligkeitsstufen bietet die LED Taschenlampe drei Modi:

  • Strobe (schnelles Blinken)
  • Beacon (kurzes Aufleuchten alle paar Sekunden)
  • S.O.S.

Damit es nicht zu Verwechslungen oder lästigem Durchklicken kommt, verfügt die NiteCore P16 über zwei Schalter. Am Ende der Lampe wird das Momentlicht bedient, die Lampe kann ein- und ausgeschaltet werden. Das seitlich integrierte Bedienelement dient der Einstellung der Helligkeit und dem Wechsel zwischen den Modi. Durch diese Einteilung ist noch immer eine Ein-Hand-Kontrolle gewährleistet, das lästige Suchen nach dem richtigen Modus wird aber merklich reduziert.

Ebenfalls sehr positiv: eine Batteriestandsanzeige sorgt dafür, dass es nicht zu überraschenden Ausfällen kommt. Eine Memory-Funktion speichert ausserdem die zuletzt gewählte Leuchtstufe.

 

Kritikpunkte

Die Nitecore P16 konnte uns beeindrucken und dementsprechend fällt die Kritik sehr kurz aus. Der grösste Negativpunkt ist unserer Meinung  nach das schnelle Abdimmen im High-Modus. Um eine Überhitzung der LED Taschenlampe zu verhindern, wird automatisch schon nach drei Minuten abgedimmt. Dies ist im Vergleich zu anderen Spitzenmodellen deutlich zu wenig für Intensivnutzer.

Ein Holster im Lieferumfang würde ebenfalls nicht schaden.  Dies ist allerdings zu verschmerzen das die Taschenlampe dank ihrer Handlichkeit gut in Fächer und Taschen passt.

 

Nitecore P16 Fazit

Die P16 schrammte nur knapp am Testsieg vorbei. Das erwähnte schnelle Abdimmen ist nur schwer nachzuvollziehen und Profis sollten wohl eher zur Fenix TK41 oder LED Lenser 7.2 greifen. Wer auch ohne Dauerbetrieb im Turbomodus leben kann, erhält für einen Preis von ca. 70€ eine ausgezeichnete Taschenlampe, die mit intuitiver Bedienung, guter Leistung und toller Verarbeitung überzeugen kann.

 –> Preise, Bewertungen und Kundenrezensionen zur Nitecore P16 auf Amazon.de

 

Technische Daten:

Helligkeit: Bis zu 960 Lumen
LED: CREE XM-L2 (T6)
Stromversorgung: wahlweise 1 x 18650 Li-Ion Akku, 2 x 16340 Li-Ion Akku oder 2 x CR123A Lithium Batterien (erster Satz 2 x CR123A Lithium Batterien enthalten)
Leuchtdauer: Bis zu 520 Stunden
Leuchtweite: 289 m
Schutz gegen Wasser: spritwassergeschützt nach IPX-8 Standard
Länge: 15,1 cm
Gewicht: 136 g (ohne Batterien)
Farbe: schwarz
Preis: ca. 70€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*