Fenix TK15 Test

Von | 25. September 2013
Unser Testergebnis:

Verarbeitung
Zubehör
Funktionen
Preis/Leistung
Average

Fenix TK15 mit Zubehör

Fenix TK15 mit Zubehör

Die Fenix TK15 ist das Nachfolgemodell der bekannten TK12 aus dem gleichen Hause. Sie ist nach IPX-8 Standard bis zu 2m Tiefe vor Wasser geschützt und ist somit bestens für den Outdoor-Einsatz geeignet. Als Stromquelle dienen entweder zwei CR123A Batterien (im Lieferumfang enthalten) oder ein Akku vom Typ 18650. Neben einem praktischen Holster sind in der Verpackug ausserdem ein Gürtelclip und ein Lanyard enthalten. Ausserdem gewährt Fenix eine zweijährige Garantie wenn sich der Besitzer der LED Taschenlampe beim Hersteller registriert.

Auch die Leistungsdaten können sich sehen lassen. Die TK15 erreicht eine maximale Leuchtleistung von satten 400 Lumen und bietet verschiedene Leuchtmodi, dazu aber später mehr. Die Lampe wiegt ohne Batterien 152 Gramm und hat eine Länge von 13,5cm, ist also sehr handlich und zum Transport auf Wanderungen oder beim Geocoaching bestens geeignet.

 –> Preise, Bewertungen und Kundenrezensionen zur Fenix TK15 auf Amazon.de  

 

Funktionen

Über einen Schalter am Griffende wird die Fenix TK41 ein- und ausgeschaltet. Durch leichtes Antippen ist hierbei auch Morsen oder Momentlicht möglich. Der seitliche Schalter ist für die fünf verschiedenen Lichtprogramme zuständig:

Fenix TK15

Fenix TK15 in der Seitenansicht

  • Low: 6 Lumen (171 Stunden Leuchtdauer)
  • Mid: 55 Lumen (21 Stunden)
  • High: 165 Lumen (6 Stunden)
  • Turbo: 400 Lumen (2 Stunden)
  • Strobe: schnelles Blinken

Die TK15 merkt sich die zuletzt ausgewählte Funktion und spring beim nächsten Einschalten direkt in diesen Modus. Eine Warnmeldung zeigt an, wenn die Batterien schwächer werden. Wie von Fenix gewohnt, ist eine qualitativ hohe, antireflexbeschichtete Glaslinse verbaut.

 

Kritikpunkte

Fenix LED Taschenlampen sind für ihre ausgezeichnete Regelung bekannt: Die Helligkeit bleibt über fast die gesamte Lebensdauer der Batterien gleichmässig konstant.

Die Fenix TK15 ist in dieser Hinsicht eine Ausnahme: Fenix hat sich bei diesem Modell dazu entschieden eine Art „intelligente Regelung“ einzubauen. Die TK15 regelt die Leuchtleistung nach 30 Minuten und noch einmal nach 60 Minuten deutlich herunter. Dies hat den Vorteil, dass die Leuchtdauer deutlich erhöht wird, aber bedeutet eben auch dass kein gleichmäßiges Lichtbild vorliegt. Im Endeffekt ist dies Geschmacksache, Fenix Fans könnten jedoch hier leicht enttäuscht werden.

 

Fenix TK15 Fazit

Wer auf die übliche hervorragende Regelung von Fenix LED Taschenlampen verzichten kann mit der Fenix TK15 eigentlich nichts falsch machen. Für Nutzer die auf Outdoor-Tauglichkeit weniger Wert legen, könnte die LED Lenser P14 eine interessante Alternative sein. Wer Wert auf die berühmte Regelung von Fenix legt sollte sich entweder die Fenix LD20 oder unseren Testsieger, die Fenix TK41, näher ansehen.

 –> Preise, Bewertungen und Kundenrezensionen zur Fenix TK15 auf Amazon.de  

 

Technische Daten:

Helligkeit: 400 Lumen
Stromversorgung: 2x CR123A Batterien oder 18650er Akku
LED: Cree XP-G S2 LED
Leuchtdauer: bis zu 220 Stunden
Schutz gegen Wasser: nach IPX-8 bis 2m Tiefe
Länge: 13,5cm
Gewicht: 152g ohne Batterien
Farbe: Schwarz
Preis: ca. 65€

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*